Ein hervorragender Patientenservice als Teil der Unternehmenskultur

Die Patienten dürfen niemals aus dem Zentrum der Aufmerksamkeit eines Spitals, Alters-/ Pflegheims oder einer Spitex-Organisation verschwinden. Es ist Aufgabe des Pflegemanagements diesen Fokus vorzuleben und von den Mitarbeitenden einzufordern.

Innert kürze kann heute eine schlechte Erfahrung im Internet oder über sonstige Medien verbreitet werden. Ein Image-Schaden kann jahrelange Aufbauarbeit innert Kürze vernichten. Entsprechend wäre es dumm, den Patientenservice zu vernachlässigen.

Für das Pflegemanagement gibt es darum nur eine glaubwürdige Art, die Wichtigkeit des Patientenservice zu unterstreichen: Bleiben Sie regelmässig im Gespräch mit den Patienten und dem Pflegepersonal. Somit spüren Sie den Puls und wissen frühzeitig, wenn etwas nicht funktioniert. Und lesen Sie Patientenrückmeldungen, egal ob positiv, neutral oder negativ. Sie sind wahre Fundgruben für Verbesserungsideen.

Klar, ein guter Patientenservice kostet; es ist aber zugleich die Visitenkarte von jedem Spital, Heim sowie jeder Spitex.

Ermutigen Sie darum Ihr Pflegeteam, sich mit Verbesserungsvorschlägen einzubringen und loben Sie Ideen und Initiativen. Es wird sich schnell rumsprechen, wenn Sie Ihre Mitarbeitenden ernst nehmen und Freiraum lassen sowie talentierte Arbeitskräfte anlocken. Und zudem: Auch die Patienten werden spüren, wenn sich die Pflege wohl, respektiert und gefördert fühlt; was nicht zuletzt zur wertvollen Mundpropaganda führt.

Fokussieren Sie Ihren Blick und jener der Pflegenden auf die Patienten. Bieten Sie überdurchschnittlichen Service und die Patienten und Angehörigen werden gerne bei Ihnen sein – und wiederkommen.